Kilometerlanges Durchdenken

Bin nicht so ein guter Planer. Ein paar Gedanken zur benötigten Zeit hab eich mir aber dann doch schon gemacht. Alleine der Tatsache geschuldet wieder schnell nach Hause zu kommen muß ich meinen Plan etwas straffen.

PIVOTX_BODY

Keine Ahnung wie man das Optimum rauskitzelt. Die Tour geht zumindest bei Warschau nicht um den Staudamm herum, sondern daran vorbei. Das Umfahren würde 20 km länger sein, enthielte eine vermeidbare Schleusung und würde entlang der von vielen als gefährlich eingestuften Bahnquerung sein (von wegen nachtens aus irgendeinem Grund nächtigen zu müssen in der Nähe des Hauptbahnhofes…).

Dann kommt die Auswahl einer der drei Routen.

Der Bug hat keine mir bekannten Schleusen oder Wehre. Es gibt wenig Proviant-Auftankmöglichkeiten.

Der Narew hat umzutragende Wehre und auch mindestens eine mir bekannte Schleuse. Anfängliches Proviant-Auftanken so gut wie nicht vorhanden.

Die mittellange Route mit dem Augustowski-Kanal am Anfang hat viele intakte Schleusen, aber keine Wehre, die umtragen werden müßten. Es gibt auch ein paar Refill-Stops für Essen und Wasser.

Mücken gibt es wohl überall verdammt viel.

Download PDF

Unterstützer T-Shirts

“Mußt Du Dich halt vermarkten so mit T-Shirts, Presse usw.” – na eigentlich will ich garnicht so ein Rummel machen. Sollte ich die Tour meines Lebens nämlich absagen müssen, wärs mir echt peinlich. So habe ich mich aber an die T-Shirts rangemacht. Doch fragt sich nur: wer bittschön kauft sowas??? Ich lad mal ein schnelles Beispiel rauf (km stimmen nicht – ist nur Fake erstmal).

Download PDF

Planung mit Google Erde

Nun sitze ich hier und mache grad eine grobe Planung meiner Tour mit Adze. Dabei wollte ich Adze erst an die Wand klatschen. Aber in Ermangelung geeigneter Werkzeuge habe ich mich dann doch nochmal hingesetzt und siehe da: es ist stark gewöhnungsbedürftig, aber es geht (wenn man den Dreh raus hat) ganz hervorragend :-). Irgendwie einen Tick besser wie bei Google Earth.

Die eigentliche Tour habe ich auf ca. 1000km schon als gpx-Datei vorliegen (also vom Bug hinter Brest bis nach Liebenwalde am Ende des Finowkanals – in zwei Jahren wird ja mal was passiert sein von wegen Befahrbarmachung des langen Trödels). Es gibt aber noch etliche Löcher. So arbeite ich grad noch rechts zu sehen zwei alternative Routen ein. Augustowska Kanal > Biebrza > Narew > Narewstauseee oder auch nur Narew > Narewstauseee als Alternative zur ursprünglichen Strecke Bug > Narewstauseee.

Wenn die dann fertig sind, mache ich auf der Karte zu sehen links runter bis zur Wartha, dann zur Oder, dann nach Hause 🙂

Ich geb mal einen Screen zum Besten mit genau der momentanen Karte:

Die Routen bei mir als GPX vorliegend, bestehen aus hunderten von Einzelpunkten je Tour die GPX-Datei ist derzeit 1,6MB groß.

Also für 30km kann ich grad bei Mäanderstrecken gut mal eine gute Stunde dran sitzen und Klicken. Bei langen graden Strecken wie der Weichsel gehen 200km in einer Stunde durchzusetzen. Mal sehen welches GPS das mal verarbeiten darf – momentan mache ich das immer mit Handy und Oruxmaps (sehr zu empfehlen).

Die “einfache” ursprüngliche Route hat eine Länge von 876 km inclusive der Umfahrung statt Umtragung dieses Staudammes des Narew bei Warschau.

Mal sehen wie lange ich benötigen werde. Das will ich aber erst errechnen (schätzen), wenn ich die anderen Alternativwege eingehackt habe. 20km bei Standgewässern und 30km bei Fließgewässern sind da so meine Grundannahmen.

So dann. Ich muß mal wieder. Die Zeit kann knapp werden 😉

Tag(s): 
Download PDF