Office 2016 for Mac is here!

Office 2016? Ich sitze hier auf einem Golden Master: unprofessional ohne Ende und für den Einsatz in einem Unternehmen kaum zu supporten. In einer Butze, in welcher ständig User umziehen, wegziehen, sich ständig umsetzen ist das O365 kaum zu gebrauchen. 5 Leute können sich anmelden mit ihrem 365 und dann ist Schluß? Wie will man denn das mit einer Softwareverteilung machen? Soll ich im Zweifel immer irgendwelche Dateien versteckt löschen müssen, daß die sechsten und siebenten User arbeiten können? Ich mochte kein Entourage und kein Outlook auf dem Mac, doch das hier will ich wirklich nicht haben…

Bildschirmfoto 2015-07-20 um 18.05.29

Das, was meinen Hals heute noch voller gemacht hat: Template-Dateien, die auf Windows super funktionierten, gibt es bei der Mac-Version nicht. Sind einfach nicht vorgesehen. Will man das Feature haben, kann man das in einem Forum bei Microsoft kundtun, so die Aussage im Office-Blog bei MS… Leute bei MS? Tickt ihr noch richtig? So kann man mit Dummies umgehen, wenn man ein semiprofessionelles Tool bastelt, aber doch nicht mit einem Tool, was man an Firmen vertickern will!!! Ich will an meinen 40, 50 Templates ran! Wie soll ich das nun tun, wenn diese nicht mehr gelesen werden können?

Was ich nicht verstehe, ist, das jetzt im laufenden Betrieb geschaut wird, was die User benötigen? Das ist nicht deren Ernst, oder? Das ist voll die Verarsche!

Bildschirmfoto 2015-07-20 um 18.53.32

Boah! So ein Hals heute! Ich mag diesen Scheiß nicht!

Download PDF

Was wurde eigentlich aus…

Das Spiel “Was wurde eigentlich aus…” ist immer wieder ganz interessant. Manch einer aus der Vergangenheit bekam Flügel, manch einer stürzte tief, einige findet man garnicht mehr und manche, an die man sich noch nach Jahren erinnert, sind verstorben. So auch diese Frau, welche immer wieder für Gesprächsstoff in meiner Jugend sorgte: Die gute Seele hinter “Unter vier Augen”. Mmmpf.

Download PDF

Tracking jetzt erst recht

Was heiße Tage bei mir so hervorbringen, das sieht man mal wieder hier:

Bildschirmfoto 2015-07-06 um 23.48.08

Ich habe mich nochmal an das alte Projekt Trackingserver gesetzt. Ich habe nun auf meinem Banana Pi einen Trackingserver laufen. Diesmal klappte die Installation wie ein Kinderspiel: Raspian runterladen und installieren, dann das ganze System auf die SSD verschieben, MySQL und PHPmyAdmin und dann noch den Traccar-Server installieren und das ganze Teil auf die Nutzung loslassen und es geht. Auf Anhieb.

Und dann noch “Pimp-my-Trackingserver” installieren und schon ist das ganze System super konfigurierbar und nutzbar… Hurra.

Nun werde ich mich mit ein wenig Zeit noch hinsetzen und einen kleinen davon unabhängigen Monitor-Rechner zusammenbasteln, der immer ein Live-Bild der einzelnen Tracker bringt. Vielleicht noch mit einem Twitter-Monitor? Mal sehen…

Download PDF