say + afplay + afconvert (+ afinfo) ≠ txt2mp3mac

Gut, daß man einen interessanten Job hat. Zumindest ab und an 😉

Heute bin ich in genau diesem Job auf eine nette Lösung gestoßen, die garnicht mal so bekannt ist, um Textdateien über die Sprachausgabe in eine Audio-Datei zu verwandeln und diese dann auch noch (und jetzt kommts) abzuspielen. – Gibt es schon? Bestimmt. Meine Lösung orientiert sich aber an der Nutzung des Terminals.

Ursprünglich wollte ich mir etwas über die Sprachsynthese des Rechners einen Text ausgeben lassen – hier schonmal beschrieben mit “say”. Nun aber kann say den Text nur in das AIFF-Format speichern und es stellte sich mir die Frage, wie man die AIFF-Dateien im Terminal und mit Boardmitteln zu MP3 umwandelt.

Die Lösung findet sich in den mitgelieferten Tools von Apple.

afconvert -d [out data format] -f [out file format] [in file] [out file]

…wandelt diverse Formate im Terminal ohne Zusatzprodukte in andere Formate um und mit…

afplay -t [seconds] -q [1-best 0-low quality] -r [1-normal 2-double speed] -v [volumen] filename.mp3

…kann man die Dateien abspielen. Zur Info über die Dateien kann man das Tool…

afinfo filename.mp3

…nutzen, welches je nach Inhalt der zu befragenden Datei recht gesprächig sein kann.

Wenn man vor allem die beiden obern Tools in Verbindung mit “say” nutzt, kann man ganz nette Sachen machen.

Eine Lösung nicht von Apple habe ich aber auch noch gefunden – zumindest was text nach mp3 umwandelt. Diese besteht aus zwei Apple-Scripten und nennt sich txt2mp3mac.

Download PDF

Apple: den Kophörerausgang auf den Micro-Eingang legen

Es gibt zwei Möglichkeiten am Mac etwas als Audio vom Kopfhörerausgang aufzunehmen.

1. eine elektromechanische: man nehme ein Kabel Klinkenstecker auf Klinkenstecker und verbinde Kophörer mit Microeingang

2. eine Softwarelösung: ich benutze Soundflower. Das realisiert einen neue Audioquelle (zu finden unter: <https://code.google.com/p/soundflower/downloads/list>

Ganz nützlich, wenn man z.B. Filme mitschneiden will 😉

Download PDF

Äppelkär oder Apple Care? Habe heute wieder soooon Hals…

aus dem Spiel des Lebens
aus dem Spiel des Lebens

Wenn man mal wieder in der Falle ist bei Apple und eine korrekt ausgestellte Rechnung benötigt, dann hat man eine A-Karte.

“Machen Sie es nicht über unsere Webseite, rufen Sie nächstes Mal an und dann geht das”.
“Wir können die falsch ausgestellte Rechnung mit der falschen Rechnungsanschrift nicht erneut ausstellen” “Jetzt, wo Ihnen die Rechnung schon zugestellt wurde, können wir nichts mehr tun für Sie” “das ist eine andere Abteilung.” “Können Sie die Rechnungsanschrift nicht selber ändern?”

Leute, Leute, Leute. Man ruft nun schon an. Man gibt immer die selbe eMail-Adresse an. Man vergleicht und buchstabiert laut und deutlich. Trotzdem ist es nicht möglich mal eine korrekte Schiene zu fahren bei Apple. Wenn man zwischen Privatkunde mit einem Gerät und Firmenkunde mit tausenden Geräten einsortiert wird, ist das einfach mal Scheiße. Es gibt keinen echten Status und keinen engagierten Support.

Wie immer war es: das iPhone war kaputt, dann rief ich an, wir haben sämtliche Daten buchstabierend abgeglichen,  es gab eine Vorgangsnummer. Dann kam die eMail mit korrekten Daten, Versand und Empfang des Handys klappten super. Und dann kam wieder der Reißer: die Rechnungsanschrift war völlig falsch. Was also tun, wenn man vorher aus Erfahrung die Antworten schon kennt? Anrufen bei Äppelkär (hab ich mich verschrieben?)…

SOOOOOON HALS HABE ICH, 200 PULS!!!!!!!!!!

Download PDF

MacBookPro nicht einschlafen lassen

Immer wieder aufs Neue gefragt und immer wieder die gleiche Antwort: um sein Laptop im zugeklappten Zustand weiterarbeiten zu lassen, benötigt man einen externen Monitor nicht zwangsmäßig von Apple, muß aber zwangsmäßig Strom an den Rechner und Tastatur und Maus an den Rechner schließen. Dann klappt es auch. Ohne Strom am Rechner geht es definitiv nicht. Guckst Du auch hier: http://support.apple … 131?viewlocale=de_DE.

Download PDF

iCloud – wo liegen meine Daten

…diese Frage beantwortet dieser Link mit beigefügter Software (und das geht sogar): http://icloud.niftyside.com/. Apple schweigt sich da leider aus. Nicht hilfreich , wenn man Linux oder Android benutzt.

Beim Einrichten von Mail kann man einen kleinen Schnipsel bei Apple an Infos rauskillern – siehe hier: http://support.apple … 864?viewlocale=de_DE – das wars dann aber schon wieder. Timur und sein Trupp ist anders…

….mit den Infos von niftyside kann man dann z.B. auch iCloud-Dinge (wie Adressbuch oder Kalender) einrichten.

Beschränkungen bei iCloud findet man im Übrigen hier: http://support.apple … 489?viewlocale=de_DE .

Prinzipiell habe ich diese Einstellungen benutzt für den Sync:

Calendar server address:
p01-caldav.icloud.com
Port is 443 (SSL)
Advanced server string is:
p01-caldav.icloud.com:443/[unique ID}/principal
Contacts server address:
p01-contacts.icloud.com [geht wirklich so]
Download PDF