say + afplay + afconvert (+ afinfo) ≠ txt2mp3mac

Gut, daß man einen interessanten Job hat. Zumindest ab und an 😉

Heute bin ich in genau diesem Job auf eine nette Lösung gestoßen, die garnicht mal so bekannt ist, um Textdateien über die Sprachausgabe in eine Audio-Datei zu verwandeln und diese dann auch noch (und jetzt kommts) abzuspielen. – Gibt es schon? Bestimmt. Meine Lösung orientiert sich aber an der Nutzung des Terminals.

Ursprünglich wollte ich mir etwas über die Sprachsynthese des Rechners einen Text ausgeben lassen – hier schonmal beschrieben mit “say”. Nun aber kann say den Text nur in das AIFF-Format speichern und es stellte sich mir die Frage, wie man die AIFF-Dateien im Terminal und mit Boardmitteln zu MP3 umwandelt.

Die Lösung findet sich in den mitgelieferten Tools von Apple.

afconvert -d [out data format] -f [out file format] [in file] [out file]

…wandelt diverse Formate im Terminal ohne Zusatzprodukte in andere Formate um und mit…

afplay -t [seconds] -q [1-best 0-low quality] -r [1-normal 2-double speed] -v [volumen] filename.mp3

…kann man die Dateien abspielen. Zur Info über die Dateien kann man das Tool…

afinfo filename.mp3

…nutzen, welches je nach Inhalt der zu befragenden Datei recht gesprächig sein kann.

Wenn man vor allem die beiden obern Tools in Verbindung mit “say” nutzt, kann man ganz nette Sachen machen.

Eine Lösung nicht von Apple habe ich aber auch noch gefunden – zumindest was text nach mp3 umwandelt. Diese besteht aus zwei Apple-Scripten und nennt sich txt2mp3mac.

Download PDF

Festplatte reparieren – im Terminal

Immer wieder nützlich

Zugriffsrechte reparieren:

sudo diskutil repairPermissions /

Festplatte reparieren (Startvolume sollte dann ein andres sein ggf. die System-CD)

sudo diskutil repairVolume /

Smart-Status auslesen:

sudo diskutil info /dev/disk0 | grep SMART

Freien Speicher löschen:

diskutil secureErase freespace 0 /
Download PDF