PDF-Drucker basteln

Man nehme:

1. einen Rechner mit MacOSX 10.6.8

2. CUPS-PDF von http://cdn.bitbucket … .5.0%20Installer.zip

3. und eine PPD, mit der man die Qualität beeinflussen kann: http://www.physik.un … T/extra/CUPS-PDF.ppd

Rechner starten, anmelden, Software runterladen und installieren. Dann in ein Programm der näheren Wahl gehen, dort in den Druck-Dialog und den CUPS-PDF -Drucker hinzufügen (fast fertig), PPD ist die des “Allgemeinen PS-Drucker” – und schwups ist der Drucker da.

Ausdrucke landen dann hier im /Users/Shared/CUPS-PDF/DEINUSERNAME

Einfacher gehts nimmer…

Nun müßte mann nur noch die Qualität beeinflussen können. Das ist dann nicht mehr so einfach. Schade.

NACHTRAG:das Beeinflussen der Qualität geht mit obiger PPD. Auflösungen von 150, 300, 600 oder mehr DPI sind somit möglich.

EDEL 🙂 und VOLL DELI

Nachtrag: das geht auch (hab ich gerade getestet) mit MacOSX 10.9.1 alias Mavericks

Nachtrag: ab MacOSX 10.10 gehts leider nicht mehr. Aaaaaber: es gibt da eine nahezu ähnliche Lösung unter: http://pdfwriterformac.sourceforge.net/ – die nennt sich LISAnet PDFWriter. – Haken ist nur der, daß man nach der Installation noch eine Druckerbeschreibungsdatei (ppd) manuell angeben muß. Diese liegt unter: /Library/Printers/Lisanet/PDFwriter und nennt sich PDFwriter.ppd