Vodafone…

Nach so vielen geplatzen Terminen hatte ich mich jetzt nicht noch weiter kümmern wollen… Und kaum lehnte ich mich zurück, kommt ein Anruf <tara> von Vodafone aus Leipzig.

Warum es hakelt, warum ich nicht zufrieden sei. Wo genau es noch Probleme gibt. Und er wolle einen Termin machen.

Den Termin mache ich nur, wenn mir zugesichert wird, daß da auch wirklich ein Techniker kommt. Warum, daß habe ich ihm auch erklärt. Er verstand dann warum. Wir haben keinen Termin vereinbart. Ist auch besser so. Er versichert sich nun vorher nochmal, wann real und echt und wirklich und sowieso ein Techniker lust hat zu kommen ()…

Und dann wurde mir wiederum gesagt, daß man doch auch außerordentlich kündigen kann… <janeeewasdennnun?> – und ich habe ihm gesagt, daß Vodafone verdammt nochmal den Arsch in der Hose haben sollt zu sagen: Sorry – wir können nicht liefern.

Der Termin zu wann Vodafone übernehmen muß ist der 8.1.2019 – bin gespannt, ob das nun doch noch klappt. Allerdings habe ich so meine Bedenken. Was, wenn es klappt mit Vodafone? Was, wenn man dann mal eine Störung hat? Wie lange wird eine Entstörung dauern? Wird es dann auch wieder von einem Dienstleister zum anderen geschoben werden?

Fakt ist, daß der nette Mensch von Vodafdone sich bis Jahresende kümmern willl. Für ihn war es absolut unverständlich, warum seit August 2018 nicht wirklich was passiert ist. Alles, was ich ihm erzählte, das schien ihn zu schockieren.

Und nochmals ein geplatzer Termin

Der 11.12.2018 – ist mal wieder vorüber. Der 11.12.2018, an dem ich einen Termin haben sollte mit einem Techniker von Vodafone – oder nein mit einem Techniker, der für ein Unternehmen arbeitet, welches wiederum von einem Unternehmen beauftragt wird, welches wiederum von Vodafone beauftragt wird…

Der Termin wäre gestern gewesen. Wäre. <Manischdepressiv>
Da ich nun gestern einen Termin hatte, war ich einen weiteren Tag fern meiner Arbeit zu Hause geblieben. Der Termin wäre gestern von 08-18 Uhr gewesen. Und sicher ist sicher, habe ich gestern am Nachmittag bei Vodafone angerufen, welche mir auch nochmal bestätigten, daß noch ein Techniker käme. Und dann rief ich auch nochmal bei der Firma MSM an, die mir auch nochmal bestätigten, daß der Termin statt finden wird.

Ich habe gestern bis 22 Uhr gewartet. Dann bin ich eingeschlafen. Auf der Couch, nicht weit von der Dose für den geplanten Kabelanschluß.

Manchmal frage ich mich, ob ich die Telefonate hier mal veröffentlichen sollte. Der Hohn dabei sind immer die vielversprechenden Aussagen zu den tollen Produkten, die man in der Warteschleife bekommt…

Nun, sagte ich ja bereits, daß MSM als Subunternehmen für die Vodafone agiert. Sie verteilt scheinbar die Aufträge an weitere Subunternehmen.

Das Subsubunternehmen, welches sich um meinen Anschluß kümmern soll,  nennt sich edc (so nennt man den Auftragnehmer dort).

Und während man hier so sitzt, schaut man mal…

Die Nummer, die mir genannt worden ist von MSM, ist telefonisch nie besetzt, sprich unerreichbar.

Google war aber da und schwups kommt man auf diese Webseite: http://www.edc-kommunikationstechnik.de Die Adresse dazu stimmt. Muß es wohl edc sein…

Ab hier wird es gruselig. Die Nummern auf dieser Webseite versprechen „kein Anschluß unter dieser Nummer“

Northdata befragen? Tu ich das also auch mal. https://www.northdata.de/edc+Kommunikationstechnik+GmbH,+Berlin/Amtsgericht+Charlottenburg+%28Berlin%29+HRB+110428+B

Jetzt ist es amtlich. Die Firma gibt es garnicht mehr. Insolvent und später auch Liquidiert. – Irrtum? Meine Nachfrage zu 17:30 Uhr bei msm ergab: Jaaaa, also die Firma gibt es nicht mehr, heißt aber immernoch edc unter selbigerAdresse…

Ob die Firma ED-Com mit identischem Geschäftsführer gemeint ist? https://www.northdata.de/ED-COM+GmbH,+Berlin/Amtsgericht+Charlottenburg+%28Berlin%29+HRB+119166+B

Ich glaube, ich will das alles nicht mehr… Da stelle ich Vermutungen über Vermutungen an – alles nicht gut für meinen Optimismus. Der Eintrag ist auch nicht gut für mich: https://www.moneyhouse.de/ED-COM-GmbH-Berlin/Bonitaetsveraenderung

Seriös ist anders. Da scheint mir kein gutes Licht entgegen.

Kann mir jemand helfen von meinen treuen Lesern? Was kann man tun?

Die eine Kundendienstmitarbeiterin von Vodafone meinte, daß ich aus dem Vertrag nun eh nicht mehr rauskomme, da die 14-tägige Widerrufsfrist im September abgelaufen ist. – Eine andere meinte, man käme raus – sie macht sich da nochmal schlau.

Gruselig ist nun auch, daß der Mitarbeiter, den ich heute bei Vodafone anrief meinte, daß es keinen Termin gäbe zu wann Vodafone liefern müßte. Dabei hatte ich bei Vertragsabschluß genau meinen Kündigungstermin bei der Telekom angegeben und auch zu diesem Tag einen Rufnummernübernahme eingeplant. – Ich fasse es nicht. 1000 Mitarbeiter bei Vodafone und 1000 Aussagen – keine Ahnung, was zu tun ist.

Habe das Gefühl, daß es in den Abgrund geht, kann es jedem sagen, der bremsen könnte, aber keiner bremst